Personalmarketing für die Generation Z

Die seit 1989 familiengeführte Gramß GmbH aus dem Thüringer Spechtsbrunn fertigt Kunststoffverschlüsse für nationale und internationale Unternehmen aus der Kosmetik-, Pharma-, Medizin- und Lebensmittelindustrie. Mit einer nachhaltigen Produktion hat sich Gramß das Ziel gesetzt, für seine Kunden den Kunststoff für die Zukunft zu gestalten.

Um diese Mission erfolgreich anzugehen, benötigt Gramß talentierte sowie motivierte Mitarbeiter und Auszubildende in den technischen und kaufmännischen Bereichen des Unternehmens. Jedoch hat der Mittelständler über die Jahre hinweg an kommunikativer Wirkungskraft in der Bewerberzielgruppen verloren und die digitale Präsenz der Arbeitgebermarke stark vernachlässigt. Die Folge: das Recruiting von Nachwuchs- und Fachkräften gestaltete sich zunehmend schwerer. Nicht zuletzt auch aufgrund der im Personalmarketing sehr aktiven Konkurrenz auf dem Arbeitgebermarkt und der schwer erreichbaren Talente der Generation Z (geb. ab 1996).

Arbeitgeber mit Identität

Mit dieser Problematik befand sich Gramß im Zugzwang und beauftragte amadeus mit der strategischen Neuausrichtung des Employer Brandings sowie der kommunikativen Maßnahmen im Personalmarketing. In einem Umfangreichen Workshop wurden die strategischen und inhaltlichen Kernelemente des Unternehmens herausgearbeitet und auf den Prüfstand gestellt. Für eine erfolgreiche Positionierung der Arbeitgebermarke wurde deutlich, dass Gramß seine Identität als Arbeitgeber radikal weiterentwickeln muss. Besonders für die Ansprache der jungen Auszubildenden fehlte es an visueller und kommunikativer Anziehungskraft – sowohl offline als auch online.

Transparent und bodenständig, aber eben auch Cool

In der Kreativschmiede von amadeus wurde auch die letzte graue Gehirnzellen aktiviert und ein einheitliches Konzept für Gramß entwickelt. Im Kern blieb der größte Anteil der Inhalte zur Arbeitgebermarke bestehen. Das äußere Erscheinungsbild sowie die Kommunikation wurden jedoch grundlegend erneuert. Im Vordergrund der neuen Kommunikation steht nun eine auffällige, charakterstarke Fotografie, gepaart mit charmanten Aussagen über das Unternehmen. Die hierfür benötigten Key-Visuals wurden in an einem ganztägigen Produktionstag vor Ort aufgenommen. Anstelle von künstlich inszenierten und generischen Fotos lag der Fokus hier auf authentischen Portraits der Mitarbeiter in deren Umfeld. Durch die primäre Kommunikation in Rot strahlt Gramß nun die nötige Energie und Einzigartigkeit aus.

Einmal Personalmarketing mit Alles bitte!

Die Umsetzung des Konzepts erfolgte bei Gramß mit einer umfangreichen Neuauflage aller Personalmarketinginstrumente. Insbesondere die digitale Präsenz wurde von amadeus grundlegend neu entwickelt. So finden sämtliche Inhalte finden nun ihren Platz auf der übersichtlichen und 100% mobilfähigen Karriere-Website. Darüber hinaus wurden Ausbildungsbroschüren, Messestand und Großplakate sowie Anzeigen gestaltet und produziert. Aber auch die internen Prozesse im Personalmanagement wurde angepasst. So wurden für Gramß Prozessschritte zum Bewerbermanagement ausgearbeitet, Personalgesprächsbögen entwickelt und Bewerberinterviewleitfäden etabliert. Ein besonderes Highlight stellt außerdem der Bewerbungsleitfaden für Azubis auf der Website und in der Broschüre dar.

Ergebnis

Gramß nimmt die meist sehr junge Zielgruppe der Auszubildenden stärker an die Hand und kommuniziert transparent die Erwartungen und Chancen an die neue Generation. Besonders die Implementation der internen Personalmanagementprozesse erleichtert die Arbeit für Gramß enorm und signalisiert Professionalität, Transparenz und Vertrauen nach außen. Visuell knüpft das Unternehmen nun an deren Erwartungen an und positioniert sich so Schritt für Schritt erfolgreicher am Markt.

Veröffentlicht:

Themen:
, , ,