Wachstum auf den Punkt gebracht

In der aktuellen Ausgabe berichtet das Fachmagazin wieder über die neuesten Trends und die relevantesten Informationen zu Themen aus den Bereichen Vertriebsmarketing und Unternehmensauftritt. Im Themenbereich Vertriebsmarketing beschreibt und erläutert das Magazin ausführlich, warum ein headgesteuertes Vertriebssystem bessere Ergebnisse erzielt, wie Sie mit Touchpoints neue Kunden gewinnen können und warum man heute ins Marketing 4.0 starten sollte, um auch zukünftig Erfolg am Markt zu haben. In der Rubrik Unternehmensauftritt stellt das Magazin die Erfolgsgeschichte eines mittelständischen Unternehmens vor, das mit einem modernisierten Unternehmensauftritt neue Kunden und Aufträge für sich gewinnen konnte.

Headgesteuertes Wachstum

Was macht ein Unternehmen erfolgreich am Markt? Sind es das Unternehmenskonzept, die Produkte oder ist es vor allem die gute wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre? Vor dem Hintergrund einer möglichen Verschlechterung des konjunkturellen Klimas sollten sich Unternehmen in einem immer stärkeren Maße darauf einstellen, ihren Markterfolg plan- und kontrollierbar zu machen. In einem ausführlichen Artikel werden die Schritte zu einem planbaren und langfristigen Unternehmenserfolg beschrieben, von der Entwicklung der Unternehmensvision bis zur Implementierung von Systemen und Prozessen für ein professionelles Vertriebssystem. Wie sie Unternehmenserfolg definieren und realisieren, schildern Michael Stoschek, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Brose Gruppe und Felix Stork, Corporate Marketing Director Simba Dickie Group im Interview mit Orange.

Touchpoints – Nah am Kunden, näher am Erfolg

Die Ansprache und die Betreuung bestehender und potenzieller Kunden sind entscheidende Faktoren für Umsatzerfolge. Prinzipiell ist das nicht neu. Was sich heute in unserer globalisierten und digitalisierten Welt geändert hat, sind die Ansprüche, die von Kunden an Unternehmen gestellt werden. In einem ausführlichen Beitrag werden Ansatzpunkte aufgezeigt, wie man mit strategisch wiederholten Kontakten und relevanten Inhalten dafür sorgen kann, dass Begeisterung und eine emotionale Verbindung zwischen Kunden, Produkten, der Marke und dem Unternehmen entstehen.

Marketing 4.0

Marketing 4.0 geht über die Nutzung der digitalen Medien zur Kommunikation mit dem Kunden weit hinaus. Schlagworte, die zu diesem Themenbereich im Magazin ausführlich beschrieben und erläutert werden, sind Neuromarketing, Big Data und KI. Neuromarketing, ein recht junger Bereich des Marketings, nutzt Erkenntnisse aus der Hirnforschung, um Kaufentscheidungsverhalten besser zu verstehen. Mit Big Data wird die Möglichkeit bezeichnet, mit immer leistungsfähigeren Rechnern die riesigen Datenmengen der digitalisierten Welt schnell und effizient auszuwerten. Hinter KI, künstlicher Intelligenz, verbergen sich die Fähigkeiten der neuesten Rechensysteme, eigenständig zu „lernen“ und zu „denken“. Nach Anleitung durch ihre menschlichen Nutzer sind sie daher in der Lage, selbstständig große Datenmengen zu analysieren und Zusammenhänge in komplexen Datenstrukturen zu finden sowie aufkommende Trends mit hoher Zuverlässigkeit vorauszusehen. Grundlegendes Ziel aller Maßnahmen des Marketing 4.0 ist es, Vorlieben und Wünsche der Kunden zu erkennen und entsprechend umzusetzen.

Erfolgreiche Coolness

Geschäftsfelder setzen, Zielgruppen definieren, Unternehmenspositionierung festlegen und ein hierzu passender Marktauftritt: So entsteht Markterfolg! Ein stimmiger Unternehmensauftritt, der die Kernkompetenz des Unternehmens schnell und einfach in die Zielgruppe kommuniziert, ist hierbei entscheidend. Wie erfolgreich man mit einem stimmigen Erscheinungsbild sein kann, zeigt die Fallstudie zur Walter Haupt GmbH. Das auf Industriekühlsysteme spezialisierte Unternehmen konnte sich bereits nach der ersten Aussendung im neuen Look des überarbeiteten Corporate Designs über mehrere Aufträge freuen. Der überarbeitete Unternehmensauftritt überzeugte auch die Fachjury des Corporate Design Magazins „CO&CO“.

Veröffentlicht:

Themen: