Autohaus Vetter – Die Autofamilie

Seit 1924 ist das Autohaus Vetter das familiengeführte, unabhängige Autohaus in der Region Kronach. An vier Standorten entlang der B 85 in Kronach, Pressig, Rothenkirchen und Ludwigsstadt sorgen 130 sehr gut aus- und kontinuierlich weitergebildete Mitarbeiter dafür, dass jeder Kunde ein ganz besonderes Service- und Leistungsspektrum rund ums Auto erfahren kann. Dies zeigt sich z. B. in einem Hol- und Bring-Service, einem echten regionalen 24-Stunden-Notdienst und einer kostenlosen Fahrzeugwäsche und Innenraumreinigung bei jeder Inspektion oder Wartung.

Aufgabenstellung

Die Aufgabenstellung für die amadeus Agentur bestand darin, den Auftritt des Unternehmens grundlegend zu modernisieren. Ziel hierbei war es, das Unternehmen als das sympathische Autohaus in der Region zu verankern und eine klare Abgrenzung von den Mitbewerbern zu erreichen.

Entscheidung für amadeus

Die strategische, konzeptionelle Herangehensweise der amadeus Agentur und die regionale Nähe als Garant für eine gewünschte kontinuierliche Betreuung überzeugten die Geschäftsführung von Autohaus Vetter.

Entwicklung der Unternehmenspositionierung als strategische Basis

Ein erster Schritt auf dem Weg zu einem differenzierenden Auftritt und Platzierung des Unternehmens als das sympathische Autohaus in der Region war die Entwicklung einer neuen Unternehmenspositionierung. Sie dient als strategische Basis für das gesamte weitere Vorgehen. Nach sorgfältiger Erarbeitung der Kundenvorteile, der gewünschten Unternehmensausrichtung und der differenzierenden Unternehmensmerkmale wurde die Positionierung der „Autofamilie“ entwickelt.

Entwicklung von neuem Unternehmens-Claim und Logo

Basierend auf dieser strategischen Positionierung, wurden ein neuer Unternehmens-Claim: „Autohaus Vetter – die Autofamilie“ und ein neues Logo entwickelt. Das neue Logo stellt mit seinen vier Vs die vier Standorte des Autohauses Vetter dar. Die Anordnung um einen gemeinsamen Mittelpunkt verdeutlicht, dass der Kunde bei Autohaus Vetter als Dreh- und Angelpunkt immer im Mittelpunkt allen Tuns ist.

Modernisierung des Unternehmensauftritts

Zusammen mit dem neuen Logo fand selbstverständlich auch eine Überarbeitung der Gestaltungsvorschriften des Unternehmensauftritts des sog. Corporate Design Guides sowie eine Erneuerung der bestehenden Geschäftsausstattung von der Visitenkarte bis zum Schreibblock statt. Um die Bildwelt der sympathischen „Autofamilie von Autohaus Vetter“ in hochwertigen Fotografien einzufangen, wurde ein Fotoshooting durchgeführt.

Neue Unternehmenswebseite

Die neue Webseite sowie der Intranet-Auftritt von Autohaus Vetter wurden unter Berücksichtigung von neuer Positionierung, neuer Corporate Design-Richtlinien sowie der neuen Aussage „Autohaus Vetter – Die Autofamilie“ entwickelt. Die neue Webpage wurde darüber hinaus im sogenannten Responsive Design als modulares Webpage Template programmiert. Die Zukunftsfähigkeit der Webseite wird so sichergestellt, da sie die Nutzung der Webseite mit allen internetfähigen, d. h. auch mit mobilen Geräten ermöglicht. Ergänzt wird dies noch durch die Möglichkeit, schnell und einfach Änderungen oder Erweiterungen an der Webseite durchzuführen.

Kommunikation der neuen Unternehmenspositionierung

Für die Bekanntmachung der neuen Unternehmenspositionierung wurden verschiedene Großplakatmotive entwickelt und regional plakatiert. Um bestehende und potenzielle Kunden sowie die Mitarbeiter über die Neuerungen zu informieren wurden Postkarten mit neuer Botschaft und Look verteilt und an den vier Standorten ausgelegt. Parallel zu diesen eher klassischen Kommunikationsmaßnahmen wurden auch die modernen Kommunikationskanäle der sozialen Medien sowie das Online-Marketing genutzt.

Ergebnis

Das Autohaus Vetter ist sehr zufrieden mit der neuen Positionierung, dem neuen Logo und ganz generell mit dem neuen, modernisierten Unternehmensauftritt. Bei Autohaus Vetter ist man sehr zuversichtlich, dass die neue Unternehmenspositionierung und der neue Claim „Autohaus Vetter – Die Autofamilie“ es möglich machen, die Position auf dem regionalen Markt nicht nur zu festigen, sondern noch weiter auszubauen.

Veröffentlicht:

Themen:
, ,