Markenaufbau eines Start-ups

amadeus begleitete die Herren Körlin und Hillgruber beim visuellen Markenaufbau für das Start-up-Unternehmen eLadeinfrastruktur. Das Start-up hat sich auf das Beraten, Planen und Installieren individueller Ladeinfrastruktur-Lösungen spezialisiert.

Die Gründer des Start-ups beauftragten die amadeus Agentur mit der Begleitung des visuellen Markenaufbaus. Unter die Aufgaben der Agentur fielen hier die Entwicklung eines Logos, einer Geschäftsausstattung und eines Corporate Designs. Diese wurden stets in gemeinschaftlichem Vorgehen mit den beiden Gründern ausgeführt.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Gründern konnten Logo, Geschäftsausstattung und Corporate Design genau auf das Start-up zugeschnitten werden. In wenigen Monaten konnte das Projekt so erfolgreich abgeschlossen werden.

Auf Basis der bestehenden Zusammenarbeit mit der Partner-Agentur „The Ringsight“ wurde amadeus in das bereits bestehende Markenaufbauprojekt von Herrn Dr. Pablo Neder als Agentur für die visuellen Elemente eines starken CD aufgenommen und hat durch eine Agenturpräsentation bei dem jungen Start-up-Team punkten können.

Logo

Nach einem gemeinschaftlichen Briefing-Gespräch wurde der Status quo ermittelt und Ziele formuliert. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren wurde dann ein Logo kreiert, das aktuell, modern und aussagekräftig bei der gewünschten Zielgruppe wahrgenommen wird. Das Logo ist das erste Signal, welches der Betrachter bewusst oder unbewusst visuell aufnimmt.

Geschäftsausstattung

Sobald die Gründer von eLadeinfrastruktur sich für ein Logo entschieden hatten, konnte die Geschäftsausstattung entwickelt werden. Bei der Gestaltung war wichtig, dass sie widerspiegelt, was die Kunden und Geschäftspartner von dem Start-up erwarten: Professionalität. In diesem Rahmen wurden nicht nur Briefpapier und Visitenkarten, sondern auch Kuverts, Stempel und eine Wordmaske für das Briefpapier erstellt.

Corporate Design

Die Corporate-Design-Richtlinien sind sozusagen die Routenplanung und Navigation für sämtliche zukünftige Maßnahmen, welche im Zusammenhang mit der Unternehmenskommunikation stehen. Diese Richtlinien erleichtern viele Schritte der Entscheidung und sparen somit Kosten bei der Umsetzung weiterer Maßnahmen.

Ergebnis

Die klare Gestaltung half dem Start-up-Unternehmen sich als Anbieter für Komplettlösungen für eine Ladeinfrastruktur zu etablieren und sich auf dem großen Markt modern und kompetent zu platzieren.

Veröffentlicht:

Themen:
,